...,dass es galt, sich für die großen Worte zu ereifern - und dass man ein Leben damit verbringen kann, nicht einen Riesen zu bekämpfen, sondern einen Zwerg auf tausenderlei Art zu benennen.
(Eco: Die Insel des vorigen Tages)

Die Sinne in der Literatur: Wenn Lesen sinnlich wird.


Bild "Willkommen:img_21545_buechertisch_kaffee.jpg"
Jeder, der gerne liest, der weiß, dass das Lesen von Büchern immer auch ein sinnliches Erlebnis ist. Wie fühlt man sich gerade, während man eine Geschichte mit erlebt? Ist einem kalt oder warm? Hat man Gänsehaut? Wie riecht das Papier – ganz neu oder schon so, dass man weiß, das Buch wurde schon gelesen? Was hört man – das Rascheln des Papiers, ein vorbeifahrendes Auto oder die Nachtstille?

Doch nicht nur um unsere eigenen Sinne beim Lesen selbst geht es, wenn wir ein Buch in die Hand nehmen. Auch die sinnlichen Erfahrungen der im Buch beschriebenen Figuren wollen gut dargestellt sein, wenn der Leser sie mit erleben möchte. Da geht es darum, wie ich einen Geruch beschreibe, wie sich etwas anfühlt für die Figur, was sie sehen und hören kann.
Autoren lösen solche Darstellungen sinnlicher Erlebnisse auf ganz unterschiedliche Weise und gar manches Buch ist aufgrund solcher Beschreibungen nahezu legendär geworden.

Außer der inhaltlichen Darstellung soll es in diesem Vortrag aber auch um das Medium Buch selbst gehen. Es kann die Sinne des Lesers ganz unterschiedlich nutzen und so eventuell das Leseerlebnis intensivieren. Einfachstes Beispiel ist das Medium Hörbuch oder gar das Hörspiel. Oder aber – man denkt vielleicht nicht sofort daran – Bilderbücher, in denen Geschichten für das Kind verdeutlicht werden, indem die Seiten für die Haptik unterschiedlich gestaltet sind. Wer denkt da nicht sofort an „Lauras Stern“, wo der Stern wirklich glitzert und sich auch besonders anfühlt?

So gibt es also viele ganz unterschiedliche Aspekte, wenn man sich sinnliches Erleben und die Literatur zusammen denkt. In dem Vortrag soll es genau darum gehen.
Darum fühlen Sie sich eingeladen zu einem Ausflug in das Reich des sinnlichen Lesens und einen anregenden Austausch hierzu.


Weitere Informationen:

Termin:
23. April 2018, 19.00 Uhr, Atelier Sieben
3. Mai 2018, 19.00 Uhr, Praxis Jens Hilbert

Praxis Jens Hilbert
PLateniusstr. 20
42105 Wuppertal

Atelier Sieben
in der ehemaligen Adler Apotheke, erste Etage
Altmarkt 2
58332 Schwelm

Teilnehmerzahl:
Mindestens 3 Teilnehmer

Preis:
10,-€

Anmeldungen zu diesem Vortrag bitte über das Kontaktformular.

Die angegebenen Preise sind Endpreise. Gemäß § 19 UStG Absatz 1, erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese folglich auch nicht aus.
Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis 14 Tage vor Vorträgen, Seminaren oder Workshops erhebe ich eine Bearbeitungsgebühr von 10% des Preises. Bei späterer Absage, bei Nichterscheinen oder Abbruch des Kurses Ihrerseits, bleiben die Kosten fällig, es sei denn, Sie stellen einen Ersatzteilnehmer.